Regine Möbius

... absolvierte an der Ingenieurschule Köthen von 1963 bis 1967 ein Abendstudium „Chemische Verfahrenstechnik" und leitete das Versuchslabor des tiermedizinischen Labors der Karl-Marx-Universität für „Schafzucht". Von 1984 bis 1987 studierte sie am Institut für Literatur Johannes R. Becher in Leipzig. Von 1991 bis 1997 war sie als Korrespondentin des Börsenblattes für den Deutschen Buchhandel tätig.

Sie leitete von 1994 bis 2007 den Landesverband Sachsen im Verband deutscher Schriftsteller (VS) und stellte ihre Erfahrungen dem VS-Bundesvorstand ab 1997 als Stellvertretende VS Bundesvorsitzende zur Verfügung.

Seit 2007 ist sie Kunst- und Kulturbeauftragte von ver.di auf Bundesebene, seit 2011 Vizepräsidentin des Deutschen Kulturrates.

Regine Möbius veröffentlicht Prosa, Lyrik und Publizistik. Sie lebt mit ihrer Familie in Leipzig.

Regine Möbius war 1996, 2010 und 2012 -2015 Projektleiterin des Leipziger Literarischen Herbstes. Sie gehört auch 2016 zur Projektleitung des 20. Leipziger Literarischen Herbstes.

·

zu mediafon21. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

zu mediafon21. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

nach oben