Ilona Stumpe-Speer

Ilona Stumpe-Speer

Foto: Björn Steinz

 

... lebt als Schriftstellerin in Leipzig. Studium am Literaturinstitut Leipzig. Seit 1991 Autorin der „Herzattacke" und der Edition Maldoror, Berlin. 2005 Gründung der „Literaturwerkstatt Ilona Stumpe-Speer".

Stipendienaufenthalte in Pécs, Eckernförde, Schreyahn, Prag und Nominierungen für die Casa Baldi und den Literaturpreis Wartholz.

Zahlreiche Veröffentlichungen in Kunst- und Literaturzeitschriften sowie Anthologien u.a. „Herzattacke", „Orpheus Gespräch im Wort / Rozmowa w Słowie", „Castrum Peregrini Presse" (Amsterdam), „Wartholz IV".

Veröffentlichungen (zuletzt):

Holunderschwarz. Gedichte. Berlin 2002
Das Gedächtnis der Vögel. Gedichte. Berlin 2009
Gravitation. Gedichte. Berlin 2010
Korallennacht. Claire Goll und Lothar Klünner. Ausgewählte Briefe 1955 –1960. Herausgabe mit M. Barck. Berlin 2014
Fasan 2 in Poesiealbum „Wolfgang Hilbig 75". 2016

 

·

zu mediafon22. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

zu mediafon22. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

nach oben