Elia van Scirouvsky

... wurde im Herbst 1970 in Marienberg im Erzgebirge als jüngstes von vier Kindern geboren. Nach dem Besuch einer zehnklassigen polytechnischen Oberschule begann er im Herbst 1987 eine Ausbildung zum Automateneinrichter im Federnwerk Marienberg. Anschließend war er vier Jahre Soldat, anfangs in der NVA, nach 1989 in der Bundeswehr. Von 1993 bis 1995 machte er eine Umschulung zum Fliesenleger, danach war er Verkäufer in Marienberg. Im Jahr 1999 absolvierte er einen Schweißerlehrgang und begann im September desselben Jahres das Abitur auf dem Erzgebirgskolleg in Breitenbrunn/Erzgeb. nachzuholen. Seit Oktober 2002 lebt er in Leipzig und studierte bis Juni 2008 an der Universität Lehramt Deutsch und Ethik/Philosophie an Gymnasien.

Zurzeit ist Elia van Scirouvsky als freiberuflicher Autor tätig.

Veröffentlichungen
  • Gesänge der Finsternis. Lyrikband. St. Georgen, 1993
  • Einsamkeit. Lyrikband & Kurzgeschichten. St. Georgen, 1994
  • Vergänglichkeit. Lyrikband & Kurzgeschichten. St. Georgen, 1997
  • Rückkehr. Lyrikband. St. Georgen, 2002
  • Die Katze lässt das Mausen nicht. Edition "Büchlein für ein geteiltes Kopfkissen" Band I. St. Georgen, 2005
  • Ach du meine Nase. Edition "Büchlein für ein geteiltes Kopfkissen" Band II. St. Georgen, 2006
  • Aus dem Abend getrunken. Leseheft. Leipzig, 2007
  • Sandpapier. Edition "Büchlein für ein geteiltes Kopfkissen" Band III. St. Georgen, 2008
  • Gekauft. Edition "Büchlein für ein geteiltes Kopfkissen" Band IV. St. Georgen, 2009

 

Zur Website von: Elia van Scirouvsky

·

zu mediafon21. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

zu mediafon21. Leipziger Literarischer HerbstKulturamtKulturstiftung des Freistaates SachsenLeipziger BuchmesseLiteraturhaus LeipzigSächsischer LiteraturratBörsenvereinBooklookerDeutsche Nationalbibliothek

nach oben